Kiepenkerl Mein Steckzwiebel Ratgeber 999837

DER WEG ZU EINER ERFOLG- REICHEN ERNTE Für ein gutes Wachstum und einen hohen Ertrag sind ein sonniger Standort und ein durchlässiger Boden von Vorteil. Insgesamt haben die verschiede- nen Zwiebelsorten eher geringe Ansprüche an ihren Standort. Idealerweise düngen Sie die vorgesehene Fläche leicht mit 100 bis 200 Gramm Kom- post pro Quadratmeter. Damit für das Wachstum genug Platz zur Verfügung steht, stecken Sie die Zwiebeln, mit der Spitze nach oben, im Abstand von ca. 6 bis 10 cm in den Boden und decken Sie diese anschließend ca. 3 bis 5 cm mit Erde ab. Der Reihenabstand sollte bei ca. 25 cm liegen. Regel- mäßiges Gießen ist sehr wichtig. Trockenheit mögen die Zwiebeln während der Kulturzeit und ihrer Wachstumsphase nicht. Bei der Pflanzung von Knoblauch wird als Erstes die Knolle in die einzelnen Zehen zerteilt und diese Zehen werden gesteckt. Knoblauch benötigt mehr Platz als Steckzwiebeln, weil er sich zu einer größeren Pflanze entwickelt. Es wird daher empfohlen die einzelnen Zehen in einem Abstand von etwa 20 x 30 cm in den Boden einzusetzen. Nach dem Abdecken mit ca. 5 cm Erde wird ein wenig Reisig als Schutz gegen harte Fröste empfohlen. Nach einer kurzen Zeit werden die Zwiebeln und die Knoblauchzehen Wurzeln ausbilden und sich im kommenden Frühjahr zu großen, halt- baren Gemüsezwiebeln bzw. Knoblauchknollen entwickeln. Erntereif sind die gepflanzten Frühjahrs- Steckzwiebeln ab Juli/ August und der im Herbst gesteckte Knob- lauch ab April.

RkJQdWJsaXNoZXIy NTUzMjU=