Kiepenkerl Blumenzwiebel-Ratgeber Frühjahr 999509

Bildquellen - © Bruno Nebelung GmbH; Clipdealer; IBC; ibulb Schritt-für-Schritt Anleitung Lockern Sie zunächst den Boden gut auf. Mischen Sie bei schweren Böden Sand zur Auflockerung und bei leichten Böden Kompost für einen besseren Wasserhaushalt mit ein. Blumenzwiebeln & -knollen mögen keine nassen Füße. Daher sollten Sie insbesondere in Lehmböden darauf achten, dass keine Staunässe entsteht. Zusätzlich zu Sand, der mit in den Boden eingearbeitet werden kann, helfen auch feine Kiesel in den Pflanzlöchern, überschüssiges Wasser abzuleiten. Die Pflanztiefe ist sehr unterschiedlich. Dahlien und Wunderblumen wer- den nur so tief gepflanzt, dass der eingetrocknete Trieb aus dem Vorjahr noch aus dem Boden schaut. Bei den Zwiebeln von Hakenlilie (Crinum), Schönhäutchen und Schopflili- en müssen die Blattansätze über der Erde bleiben. Auch Begonien mögen nicht zu tief gepflanzt werden. 2 bis 3 cm Erde über der Knolle sind genug. Gladiolen sollten Sie für eine gute Standfestigkeit etwa 8 cm tief pflanzen. Der Pflanzabstand hängt von der Größe der Pflanzen ab. Art.Nr. 999509 Wünschen Sie mehr Informationen, fordern Sie unseren Kiepenkerl-Gartenratgeber an. Bruno Nebelung Kunden-Service • Postfach 1263 • D-48348 Everswinkel E-Mail: kontakt@brunonebelung.de www.kiepenkerl.com

RkJQdWJsaXNoZXIy NTUzMjU=